Willkommen

 
 
 
 
 
3 Besucher online

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der

 

"Schützengesellschaft von 1868 e.V."

 

Bad Berneck im Fichtelgebirge

 

Ihr Besuch unserer Internetseite ist kein Schuss in den Ofen, sondern ein Treffer ins Schwarze.

In den nebenstehenden Bereichen erfahren sie mehr über unseren Verein,

Ergebnisse, Termine, Meisterschaften, Erfolge unserer Schützinnen und Schützen und das Sportschiessen.

Herzlichen Dank für ihr Interesse.

 

 


 

 


 


 

 


 

1.    Mannschaft Luftgewehr, Bayernliga Nord-Ost   

 

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Andreas Schürhoff, Anna Kuchlbauer, Elisabeth Wolf, Gina Holland, Sabrina Bär,

Peter Baldauf und Mike Kretz


 

Traumstart der ersten Bad Bernecker Luftgewehrmannschaft in der Bayernliga Nordost !

 

Mit zwei Siegen in Nittenau startete das Team in die neue Saison!

 

Im ersten Wettkampf des Tages mussten die Bad Bernecker gegen den starken Gegner aus dem Vorjahr SG 1925 Neumühle antreten. An Position eins zeigte Elisabeth Wolf  gleich das Sie zu recht auf diesem Platz steht. Mit konstanten  97 Serien hatte ihr gegenüber Kevin Knott von Beginn an keine Chance. Mit 388 zu 379 Ringen konnte der Sieg und somit der erste Einzelpunkt für Bad Berneck gesichert werden. Schwerer sollte es für Anna Kuchlbauer auf Position zwei werden, denn Lisa Sennfelder legte los wie die Feuerwehr. Mit einer 99er Anfangsserie startete sie gleich zu Beginn mit 5 Ringen Vorsprung in den Wettkampf. Obwohl Anna zwischenzeitlich leicht aufholte, konnte Sie gegen die wie entfesselt aufschießende Gegnerin nicht bestehen. Mit einem klaren 391 zu 377 Sieg ging der Punkt an Neumühle zum vorübergehenden Ausgleich.

An Position drei auf Bad Bernecker Seite musste sich Gina Holland mit Andreas Kurz auseinandersetzen. Nach etwas verhaltenem Start mit 96 Ringen was den Gleichstand nach zehn Schüsse bedeutete, legte Gina ab der zweiten Serie so richtig los.  Mit 98 bzw. grandiosen 100 Ringen in der dritten Serie legte sie den Grundstein für einen souveränen 390 zu 386 Ringe Erfolg und sicherte den zweiten Einzelpunkt für Bad Berneck. Auch konnte sie durch die erste 100er Serie des Tages eine Flasche Sekt von Veranstalter in Empfang nehmen.

Auf Position vier lieferten sich Andreas Schürhoff und Lena Hierl ein Kopf an Kopf Rennen um den Einzelpunkt. Nach 20 Schuss lagen beide noch gleichauf, aber in der dritten Serie konnte Lena eine kleine Schwächephase von Andreas nutzen und mit zwei Ringen in Führung gehen. Diesen Vorsprung konnte sie auch bis zum Ende halten und knapp mit 380:379 Ringen den Einzelpunkt erringen. Somit war der Gleichstand wiederhergestellt und es sollte alles in der fünften Partie des Tages entschieden werden. Hier hatte Neuzugang Sabrina Bär, Raimund Rieß als Gegner. Nach 20 Schuss hatte Sabrina Bär einen Ring Vorsprung, jedoch mit einem Zwischenspurt in der dritten Serie und ausgezeichneten 99 Ringen legte sie den Grundstein für einen starken 385:379 Ringe Erfolg und sicherte somit den dritten Einzelpunkt für Bad Berneck und den ersten Saisonsieg.

 

Im zweiten Durchgang des Tages trafen die beiden oberfränkischen Vertreter Bad Berneck und Aufsteiger Geroldsgrün aufeinander. Aufgrund der Tatsache dass die Geroldsgrüner ersatzgeschwächt antraten, dachte mancher dass es ein leichtes Spiel werden würde und ging teilweise etwas lockerer an die Sache. An Position eins duellierten sich Elisabeth Wolf und Alexander Herrmann. Bereits zur Hälfte des Kampfes dachte jeder an einen klaren Sieg auf Bad Bernecker Seite, jedoch hatten sie die Rechnung ohne den erfahrenen Geroldsgrüner gemacht. Bis zum Schluss glaubte an die Wende und als Elisabeth mit einer 94er Serie ihren Wettkampf beendete, nutzte Hermann die Chance und mit einer 99er Endserie schaffte er den 387:387 Ringe Gleichstand. So sollte nach Beendigung des gesamten Durchgangs ein Stechschuss über den Einzelpunkt in dieser Partie entscheiden.

In der Paarung an Position zwei ließ die Bad Bernecker Topschützin Gina Holland ihren Gegner Joachim Ultsch, der367 Ringe erreichte, nicht den Hauch einer Chance. Mit nochmaligen überragenden 390 Ringen holte sie den zweiten Einzelpunkt für Bad Berneck.

Ebenso sehr stark aufgetreten ist der an Position drei startende Andreas Schürhoff. Nicht wieder zu erkennen gegenüber dem Vormittagskampf, startete er in den Wettkampf und hatte von Beginn an einen kleinen Vorsprung gegenüber dem Bayernliga Neuling Marcus Lischke. Mit einer konzentrierten Leistung konnte er am Ende 386:379 Ringe Sieg einfahren und den zweiten Einzelpunkt für Bad Berneck sichern.

Auf Position vier wollte Bernd Lederer auf Geroldsgrüner Seite, unseren Neuzugang Sabrina Bär ein bisschen ärgern. Dass dies Möglich wäre, glaubten die wenigsten, aber es sollte wieder einmal anders kommen, als man denkt.

Mit einer sehr starken Leistung konnte Bernd Lederer beim 381:371 Ringe Erfolg den ersten Einzelpunkt für Geroldsgrün sichern und sorgte dafür, das Sabrina, die in diesem Wettkampf mit ihrem Sportgerät überhaupt nicht zu recht kam, ins grübeln.

An Position fünf lieferten sich Ersatzschütze Mike Kretz und Florian Wilferth von Beginn an, ein Kopf an Kopf Rennen. Nach 20 Schuss lagen beide gleichauf, aber mit konzentrierten Serien legte jedoch Mike den Grundstock und stellte die Weichen auf Sieg. Mit 376:369 Ringen holte er den dritten Einzelpunkt und somit den vorzeitigen Sieg für Bad Berneck.

Aber der Wettkampf war ja noch nicht beendet, den auf Position eins musste nach den Gleichstand mit 387 Ringen von Elisabeth Wolf und Alexander Herrmann noch ein Stechduell auszutragen werden.

Beim ersten Schuss Stechschuss erzielten beide eine 10, somit musste ein weiterer Stechschuss erfolgen. Hier war von Konzentration bei Elisabeth nichts mehr zu spüren und musste mit einer 8, Ihrem Gegner der eine 9 erzielte den Einzelpunkt überlassen.

Somit lautete der Endstand 3:2 für Bad Berneck. Mit diesen beiden Siegen zum Auftakt übernahmen die Bad Bernecker mit 4:0 Punkten die Führung in der Bayernliga, die aber erst am nächsten Wochenende, wenn die restlichen Begegnungen stattfinden, komplettiert wird.

 

Die nächsten Wettkämpfe bestreitet das Bad Bernecker Team am 29. Oktober im Frankenwald bei der SG 1863 Geroldsgrün. Hier sind die Gegner Aufsteiger Oppersdorf um 11:30 Uhr, sowie um 13:30 Uhr mit den Ehenbachtalern aus Holzhammer, einer der Meisterschaftsfavoriten.

Auch hier sind wieder Fans herzlich willkommen, um die Mannschaft wie auch am heutigen Tag, zahlreich und lautstark zu unterstützen.

 

Bad Berneck, 01.10.2017

Peter Baldauf


Berichte der Bad Bernecker Mannschaften KW 41 Saison 2017/18

 

Nullnummer der Bad Bernecker Schützen in der dritten Wettkampfwoche !!!

Fünf Begegnungen und fünf Niederlagen!

 

 

2. Mannschaft Luftgewehr, Gauoberliga

 

Am dritten Wettkampftag musste die zweite Bad Bernecker Mannschaft zur SG Kauernburg reisen. Wie schon befürchtet traf man auf einen sehr starken Gegner. Leider konnte niemand in Bad Bernecker Team die 380er Marke erreichen, so dass am Ende eine 1509:1499 Ringe Niederlage zu Buche stand. Bester Bad Bernecker war Mike Kretz mit 379 Ringen, Peter Baldauf und Ina Götz erzielten jeweils 374 Ringe und Patrick Bauer 372 Ringe. In der Tabelle belegt das Team weiterhin den zweiten Tabellenplatz mit 4:2 Punkten.

 

 

3. Mannschaft Luftgewehr, A –Klasse

 

Abermals eine schwere Auswärtsaufgabe hatte die dritte Bad Bernecker Mannschaft zu bewältigen. Bei der starken Mannschaft der SG Warmensteinach musste Mannschaftsführer Dominik Kofer zudem auch noch auf Christian Lautenbacher, der beruflich verhindert war, verzichten. Die Bernecker, bei denen Erwin Kurz und Edgar Schmidt jeweils 318 Ringe erzielten, sowie Dominik Kofer der 343 Ringe erreichte, konnten die klare 1034:979 Ringe Niederlage nicht verhindern. In der Tabelle belegt das Team mit 2:4 Punkten den vierten Mittelfeldplatz.

1. Luftgewehr-Auflage Mannschaft, Gauklasse:

Eine weitere schmerzliche Niederlage musste unsere erste Auflagemannschaft im Derby bei der SG Wirsberg verkraften. Mit 930,1:928,8 Ringen unterlag man knapp. Beste auf Bad Bernecker Seite war Sabine Tröger mit 310,3 Ringen, Manfred Nowak 310,1 Ringe und Erwin Kurz mit 308,4 Ringen, lagen jedoch weit unter ihren Möglichkeiten. Monika Nowak kam mit 300,0 Ringen nicht in die Wertung. In der Tabelle belegten unsere Auflageschützen mit 0:6 Punkten den siebten und vorletzten Tabellenplatz.

 

 

2. Luftgewehr-Auflage Mannschaft, A Klasse:

Unsere neu formierte zweite Auflagemannschaft bestritt ihre Auswärtsbegegnung bei der SV Neunkirchen. Waren die Trainingsergebnisse in letzter Zeit recht ansprechend, so wurde man bei dem Wettkampf auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Mit 924,9:987,5 musste man eine herbe und klare Niederlage erfahren. Thomas Medick mit 300,9 Ringen, Reinhold Heinzel 294,5 Ringe und Horst Tröger 292,1 Ringe sorgten für das Teamergebnis. In der Tabelle belegt man nun mit 2:4 Punkten den vierten Tabellenplatz.

 

 

Luftpistolen Mannschaft, Gauoberliga:

 

Ebenfalls eine klare Niederlage musste die Luftpistolen Mannschaft bei ihrem Heimkampf gegen die SG Kulmbach einstecken. Obwohl man sich mit dem Mannschaftsergebnis wiederum steigerte, konnte eine 1387:1430 Ringe Niederlage nicht verhindert werden. Bester in Bad Bernecker Team war Jürgen Eckstein mit 352 Ringen, Marco Schwarz 349 Ringe, Günther Kreutzer 346 Ringe, sowie Andreas Schürhoff 340 Ringe sorgten für das Teamergebnis. In der Tabelle belegen die Bernecker mit 2:4 Punkten den vierten Tabellenplatz.

 

Nach dieser „ Traumhaften Wettkampfwoche“ kann man nur nach vorne schauen und mit konzentriertem Training entgegenwirken. Denn bereits in der kommenden Woche besteht die Möglichkeit für alle Mannschaften zur Wiedergutmachung.

 

 

Bad Berneck, 16.10.2017

Peter Baldauf


 

 

 

Nutze die Seite auch

mobil via Smartphone.

QR-Code oben scannen

und Lesezeichen setzen!

(Die Nutzung dieses Services kann abhängig vom

Mobilfunkvertrag zusätzliche Kosten verursachen.)

 


 

 

Nach oben