2 Besucher online

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der

 

"Schützengesellschaft 1868 e.V."

 

Bad Berneck im Fichtelgebirge

 

Ihr Besuch unserer Internetseite ist kein Schuss in den Ofen, sondern ein Treffer ins Schwarze.

In den nebenstehenden Bereichen erfahren sie mehr über unseren Verein,

Ergebnisse, Termine, Meisterschaften, Erfolge unserer Schützinnen und Schützen und das Sportschiessen.

Herzlichen Dank für ihr Interesse.



Bericht der Bad Bernecker Mannschaften KW 44 Saison 2018/19

 

Bad Bernecker zweite Luftgewehrmannschaft weiter in Topform!

 

2. Mannschaft Luftgewehr, Bezirksliga Süd/Nordost:

 

Am dritten Wettkampftag der Bezirksliga Süd /Nordost kam es zum Spitzentreffen der beiden bisher punktgleich führenden Teams von SC Rubertus Obernsees und Bad Berneck. Von Beginn an war klar dass es eine Begegnung auf Augenhöhe werden sollte. Zur Hälfte der Begegnung lagen die Gastgeber noch in Führung, aber aufgrund einer Energieleistung und Spitzenergebnissen in den letzten Zehnerserien schafften die Bernecker die Wende und konnten einen am Ende klaren 1533:1524 Ringe Erfolg für sich verbuchen. Angeführt wurde das Team von Anna Kuchlbauer, die mit 387 Ringen wieder das Tagesbestergebnis erzielte, sowie einen abermals gut aufgelegten Jens Pfaff der mit einer 99er Top Endserie 384 Ringe erzielte. Mario Mösch mit 383 Ringen, sowie Mike Kretz mit 379 Ringen lieferten ebenfalls einen starken Wettkampf ab und konnten so die Punkte mit nachhause nehmen. Das Bad Bernecker Team führt nun Verlustpunktfrei mit 6:0 Punkten die Bezirksligatabelle an. Zum ersten Heimwettkampf der Saison erwartet das Reserveteam am Samstag, 17. November um 15:00 Uhr den derzeitigen Tabellendritten  SV Leupoldsgrün.

 

1.  SG 1868 e.V. Bad Berneck 2    6 : 0  Punkte    4567  Ringe    Schnitt:  1522,33

2.  SC Rupertus Obernsees 1          4 : 2  Punkte     4563 Ringe     Schnitt:    1521,00

3.  SV Leupoldsgrün 1                      2 : 4  Punkte     4533 Ringe     Schnitt:    1511,00

4.  Tell Schwarzenbach/W 1             2 : 4  Punkte     4530 Ringe     Schnitt:    1510,00

5.  Geroldsgrün 2                              2 : 4  Punkte     4585 Ringe     Schnitt:    1495,00

6.  SG Kauernburg/Ku 1                    2 : 4  Punkte     4469 Ringe     Schnitt:    1489,67

 

 

Bad Berneck, 05.11 2018

Peter Baldauf

 

 


 


 

Berichte der Bad Bernecker Mannschaften KW 45 Saison 2018/19

 

2 Siege und 2 Niederlagen für Bernecker Schützenteam`s

 

Luftpistolen Mannschaft, Gauoberliga:

 

In der vierten Runde der Luftpistolen Gauoberliga hatten die Bernecker die Mannschaft der königlich priv. Kulmbach 1 zu Gast. Obwohl sich das Team um Mannschaftsführer Günther Kreutzer abermals steigerte, war der Gegner aus Kulmbach an diesem Tag einfach nicht zu bezwingen. Marco Schwarz war mit 355 Ringen bester auf Bad Bernecker Seite. Jürgen Eckstein erzielte mit 351 Ringen Saisonbestleistung. Günther Kreutzer mit 342 Ringen, sowie Andreas Schürhoff mit 340 Ringen sorgten für das Teamergebnis. Als Ersatzschützen erzielten Peter Baldauf 350 Ringe, sowie Sylvia Schürhoff 335 Ringe. Am Ende stand ein klarer 1431:1388 Sieg für Kulmbach zu Buche. In der Tabelle belegen die Bad Bernecker mit 4:6 Punkten den sechsten Tabellenplatz.

 

Tabelle

Rang

Mannschaft

Anzahl WK

Mannschaftspunkte

Ringe

Ø-Ringe

1.

SG Untersteinach/KU 1

5

 

8

:

2

 

6910

1382,00

2.

Kgl.priv. SG Kulmbach 1

5

 

8

:

2

 

5676

1135,20

3.

SG Altstadt Bayreuth 1

5

 

7

:

3

 

6902

1380,40

4.

FSV Schnabelwaid 1

5

 

6

:

4

 

6943

1388,60

5.

SG KU/Ziegelhütten 1

5

 

5

:

5

 

6529

1305,80

6.

SG Bad Berneck 1

5

 

4

:

6

 

6837

1367,40

7.

SG Tell Neubau 1

5

 

2

:

8

 

6755

1351,00

8.

SV Haidhof 1

5

 

0

:

10

 

6631

1326,20

 

1. Luftgewehr-Auflage Mannschaft, Gauliga:

Die Bad Bernecker erste Auflagemannschaft hatte die dritte Vertretung der SG Tell Neubau zu Gast. Trotz einer Energieleistung von Mannschaftsführer Erwin Kurz der mit überragenden 318,1 Ringen Saisonbestleistung erzielte, musste man den Gästen am Ende knapp die Punkte überlassen. Sabine Tröger mit 311,4 Ringen, sowie der gesundheitlich angeschlagene Manfred Nowak mit 308,7 Ringen erzielten das Gesamtergebnis. Monika Nowak mit 308,1 Ringen kam nicht in die Wertung. So stand am Ende eine 938,2:939,1 Niederlage auf der Anzeigewand und die Punkte gingen nach Neubau. In der Tabelle belegt das Team mit 4:4 Punkten den vierten Tabellenplatz.

 

 

Tabelle

Rang

Mannschaft

Anzahl WK

Mannschaftspunkte

Ringe

Ø-Ringe

1.

SG Tell Neubau 1

5

 

10

:

0

 

4719,0

943,80

2.

SV Haidhof 1

5

 

6

:

4

 

4701,4

940,28

3.

SG Tell Neubau 3

4

 

4

:

4

 

3750,0

937,50

4.

SG Bad Berneck 1

4

 

4

:

4

 

3743,5

935,88

5.

SG Tell Neubau 2

4

 

2

:

6

 

3749,9

937,48

6.

SG Hollfeld 1

4

 

2

:

6

 

3742,4

935,60

7.

SV Hüttstadl-St. Veit 1

4

 

2

:

6

 

3728,9

932,23

 

 

3. Mannschaft Luftgewehr, Kreisklasse Ost:

 

Von Sieg zu Sieg eilt die dritte Bad Bernecker Luftgewehrmannschaft. Angeführt von Mannschaftsführerin Ina Götz mit 379 Ringen, sowie Sebastian Timm 370 Ringen und Peter Baldauf mit 365 Ringen, konnte der bisherige Tabellendritte SV Neunkirchen 1 am Ende klar mit 1114:1068 Ringen besiegt werden. Nachwuchsschütze Dominik Hildebrandt kam mit guten 330 Ringen nicht in die Wertung. Die Tabelle führen die Bernecker mit 8:0 Punkten klar an.

 

 

Tabelle

Rang

Mannschaft

Anzahl WK

Mannschaftspunkte

Ringe

Ø-Ringe

1.

SG Bad Berneck 3

4

 

8

:

0

 

4476

1119,00

2.

SG Warmensteinach 1

4

 

6

:

2

 

4390

1097,50

3.

SG Kauernburg/KU 2

4

 

4

:

4

 

4312

1078,00

4.

SV Neunkirchen 1

4

 

4

:

4

 

4311

1077,75

5.

SG Untersteinach/BT 1

4

 

2

:

6

 

4222

1055,50

6.

ZSG Goldkronach 1

4

 

0

:

8

 

4221

1055,25

 

 

2. Luftgewehr-Auflage Mannschaft, Gauklasse:

Das zweite Bad Bernecker Auflageteam musste in der vierten Runde zur SG Warmensteinach 1 reisen. Günther Kreutzer mit 311,4 Ringen, Thomas Medick mit 310,5 Ringen sowie Horst Tröger mit 302,9 Ringen sorgten für das Teamergebnis von 924,8 Ringen. Die Hausherren erreichten nur 920,8 Ringe und somit gingen die Punkte nach Bad Berneck. Reinhold Heinzel mit guten 301,5 Ringen kam diesmal noch nicht in die Wertung. Peter Baldauf, der nur für die Einzelwertung startete erzielte 311,8 Ringe. In der Tabelle belegt man mit 4:4 Punkten den vierten Tabellenplatz.

 

Tabelle

Rang

Mannschaft

Anzahl WK

Mannschaftspunkte

Ringe

Ø-Ringe

1.

SV Neunkirchen 1

4

 

8

:

0

 

3756,4

939,10

2.

SG Wirsberg 1

4

 

6

:

2

 

3729,6

932,40

3.

FSV Schnabelwaid 1

5

 

6

:

4

 

4652,5

930,50

4.

SG Bad Berneck 2

4

 

4

:

4

 

3707,2

926,80

5.

SV Tell Löhlitz 1

5

 

4

:

6

 

4606,3

921,26

6.

SG Warmensteinach 1

4

 

2

:

6

 

3689,7

922,43

7.

ZSG Goldkronach 1

4

 

0

:

8

 

3690,7

922,68

 

 

Bad Berneck, 11.11 2018

Peter Baldauf

 

 

 

 



 

1.    Mannschaft Luftgewehr, Bayernliga Nord-Ost   

 

 

Bad Bernecker Bayernligateam schoss sich am zweiten Wettkampftag mit Topleistungen auf Platz zwei!

 

Mannschaftsrekord und  Ligabestleistung am Wochenende!

 

 

Bad Berneck – Fuchsmühl

 

Am zweiten Wettkampftag musste das Bad Bernecker Bayernligateam nach Oppersdorf (Regensburg) reisen und im ersten Wettkampf des Tages wartete der bisher ungeschlagene Tabellenführer und Aufsteiger aus Fuchsmühl auf die Bernecker. Es war von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Auf Position zwei erwischte Gina Holland einen katastrophalen Start und lag bereits nach der ersten Zehnerserie mit fünf Ringen im Rückstand. Die erfahrene Kristina Hößl konnte diesen Vorsprung bis zum Ende halten und so verlor Gina ihr Duell mit 385:390 Ringen.

An Position drei hatte es Andreas Schürhoff mit der Mannschaftsführerin und Tags zuvor zur Schützenkönigin gekürten Kerstin Knegten zu tun. Von Beginn an entwickelte sich ein heißer Kampf zwischen den beiden. Jedoch konnte Andreas in der dritten Serie, mit optimalen 100 Ringen für klare Verhältnisse sorgen und mit 388:380 Ringen den zweiten Einzelpunkt für Bad Berneck sichern.

Sabrina Bär an Position vier hatte zur Halbzeit gegen ihre Gegnerin Vanessa Paschke, zwei Ringe Rückstand. Obwohl Sabrina in der dritten Serie einen Ring aufholte, beendeten beide mit einer 97 er Serie ihren Wettkampf und Sabrina musste sich hauchdünn mit 387:388 Ringen geschlagen geben. Somit stand es zwei zu eins für Fuchsmühl. In der Paarung an Position fünf hatte Elisabeth Wolf bei ihrem ersten Saisoneinsatz leichtes Spiel mit der jungen Petra Stöckert. Bereits zur Halbzeit führte die Berneckerin mit 191:184 Ringen. Diesen Vorsprung konnte Elisabeth weiter ausbauen und siegte am Ende klar mit 382:366 Ringen. Durch diesen Einzelpunkt für Bad Berneck stand es 2:2 Unentschieden.

In der Spitzenpaarung bewies unsere Nummer eins Jasmin Kitzbichler ihre Klasse. Mit Serien von 99 und 98 Ringen sorgte sie bereits zur Halbzeit für klare Verhältnisse. Doch sie legte sogar noch etwas zu und erzielte mit einer perfekten 100er Endserie die Tagesbestleistung von 395 Ringen. Ihre Gegnerin Denise Paschke hatte mit 382 Ringen nicht den Hauch einer Chance und musste nicht nur den Einzelpunkt abgeben sondern konnte auch die 3:2 Niederlage ihres Teams nicht verhindern.

 

 

 

 

Oppersdorf – Bad Berneck

 

In der Nachmittagsbegegnung mussten die Bad Bernecker gegen den Gastgeber SG Tiefes Tal Oppersdorf antreten.

Elisabeth Wolf an Position fünf hatte es mit Stefan Jobst zu tun. Obwohl Elisabeth zur Hälfte des Wettkampfs eigentlich schon wie die sichere Siegerin aussah, wurde es zum Ende noch mal eng. Sie konnte aber ihren Vorsprung ins Ziel retten und sorgte mit 385:383 Ringen für den ersten Bad Bernecker Einzelpunkt.

Sabrina Bär auf Position vier lieferte sich ein Kopf an Kopfrennen mit Marlene Bilz. Bis zum 16. Schuss lagen beide auf den Ring genau gleichauf, aber die letzten vier Schüsse der zweiten zehner Serie konnte Sabrina bravourös meistern und mit einer 99er Serie zur Halbzeit einen Zweiringe Vorsprung erkämpfen. Die zweite Hälfte des Duells war an Spannung nicht mehr zu überbieten, denn beide schossen fast immer Schuss für Schuss gleich und beendeten ihren Wettkampf mit 96er Serien, so dass Sabrina mit 387:385 Ringen knapp die Oberhand behielt und den zweiten Einzelpunkt einfuhr.

Auch an Position drei war es kein einfaches den Punkt zu sichern. Denn lediglich dem guten Start in der ersten Zehnerserie und drei Ringen Vorsprung war es zu verdanken, dass Andreas diesen knappen Vorsprung bis ins Ziel retten konnte. Mit 389:386 Ringen holte er sich den dritten Einzelpunkt und sorgte Vorentscheidung.

Gina Holland hatte in ihrem Duell an Position zwei gegen Lisa Iberle trotz zweier Schwächephasen keine Mühe siegte sie am Ende souverän mit 388:382 Ringen und holte den vierten Punkt für das Bad Bernecker Team. 

Für den Endstand sorgte an Position eins unsere Spitzenschützin Jasmin Kitzbichler gegen Markus Islinger. Bereits in der ersten Serie legte sie mit optimalen 100 Ringen den Grundstock für ein weiteres Topergebnis an diesem Tag. Mit 394:387 Ringen sorgte sie mit ihrem Einzelpunkt für den 5:0 Endstand. Das Teamergebnis von 1943 Ringen war außerdem Mannschaftsrekord der Bad Bernecker und Ligabestleistung am zweiten Wettkampftag. In der Tabelle schoben sich die Bad Bernecker mit diesen zwei Siegen auf Position zwei, hinter Sassanfahrt.

 

22.10.2018

Peter Baldauf


 

 

 

 

 

 

Nutze die Seite auch

mobil via Smartphone.

QR-Code oben scannen

und Lesezeichen setzen!

(Die Nutzung dieses Services kann abhängig vom

Mobilfunkvertrag zusätzliche Kosten verursachen.)

 


 

 

Nach oben