Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrt die erste Bad Bernecker Luftgewehrmannschaft vom ersten Wettkampftag der Bayernliga Nord/Ost aus Sassanfahrt zurück!

 

BB1 – Holzhammer

 

Am ersten Wettkampfwochenende mussten die Bad Bernecker nach Sassanfahrt reisen.

In der ersten Begegnung der neuen Saison gegen den letztjährigen Vizemeister aus Holzhammer entwickelte sich von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe.

In der Paarung auf Position fünf lag Anna Kuchlbauer zur Halbzeit knapp mit 190 zu 192 Ringen gegen Manfred Schmidt im Rückstand.

Auf Position drei legte Markus Ulrich gegen Andreas Schürhoff los wie die Feuerwehr und lag zur Hälfte mit 196:189 Ringen klar in Führung.

An Position zwei lag Gina Holland gegen Julia Kemptner  ebenfalls mit 193:194 Ringen im Rückstand.

Ein Kopf an Kopfrennen lieferten sich auf Position eins, Jasmin Kitzbichler und Ferdinand Stipberger. Mit 196:196 Ringen lagen sie zur Halbzeit gleichauf.

Auf der Position vier konnte Sabrina Bär die erste 100er Serie des Tages erzielen und ihre Konkurrentin Magdalena Kellner die 99 Ringe erzielte in Schach halten.

Durch eine starke kämpferische Leistung und 99 Ringen in der dritten Serie konnte Gina Holland das Ruder noch herumreisen und mit 388:386 Ringen den ersten Einzelpunk für die Bernecker sichern.

Manfred Schmidt an Position fünf konnte gegen Anna Kuchlbauer, die Ihre Nervosität an diesem Tag einfach nicht ablegen konnte mit 383:376 Ringen gewinnen und den Gleichstand herstellen.

In der Spitzenpaarung an Position eins konnte die junge Östreicherin Jasmin Kitzbichler, bei ihrem ersten Auftritt in einer deutschen Liga mit 394:393 Ringen den zweiten Einzelpunkt für Bad Berneck gegen den erfahrenen Ferdinand Stipberger gewinnen und die zwischenzeitliche 2:1 Führung für Bad Berneck herstellen.

An Position drei konnte sich Andreas Schürhoff zwar steigern, aber Markus Ulrich profitierte von seinem klaren Vorsprung und konnte mit 388:385 Ringen den zweiten Einzelpunkt für Holzhammer sichern und zum 2:2 ausgleichen.

Die Spannung stieg, denn die Entscheidung musste auf Position drei fallen. Magdalena holte Ring für Ring auf , aber Sabrina rettete ihren klaren Vorsprung, den sie zur Halbzeit hatte trotz einer schwachen 92er Endserie ins Ziel und konnte mit 382:380 Ringen den dritten Einzelpunkt und damit den vielumjubelten Sieg für Bad Berneck im ersten Bayernligawettkampf dieser Saison herstellen.

 

BB1 – Sassanfahrt

 

Im zweiten Wettkampf des Tages mussten die Bad Bernecker gegen den Gastgeber und letztjährigen Zweitbundesligisten Sassanfahrt antreten. Zu Beginn des Wettkampfs starteten die Gastgeber wie die  Feuerwehr und nach den ersten zehn Wertungsschüssen führten die Gastgeber in drei Paarungen. Lediglich Andreas Schürhoff hatte gegen seine Gegnerin Stephanie Friedel zwei Ringe Vorsprung und Sabrina Bär und Christian Holland lagen mit 98 Ringen gleichauf.

An Position eins lag Jasmin Kitzbichler nach der ersten Serie mit zwei Ringen im Rückstand. Aber nichts war es mit der Aufholjagd, denn nach dem vierten Schuss der zweiten Wettkampfserie stoppte ein Waffendefekt die junge Östreicherin. Diese Unruhe merken natürlich auch Ihre Teammitglieder.

Auf Position fünf konnte Anna Kuchlbauer trotz starkem Kampf den Rückstand nicht mehr wettmachen und Julia Lochau konnte mit 383:382 Ringen knapp den ersten Einzelpunkt für die Gastgeber sichern.

In der Paarung an Position zwei führte zur Halbzeit Lena Friedel mit 198:192 Ringen klar gegen Gina Holland, aber mit einer perfekten 100er in der dritten Serie startete Gina eine Aufholjagd. Am Ende konnte sie den Rückstand allerdings nicht mehr wettmachen und musste mit 392:389 Ringen Ihrer Gegnerin den Punkt überlassen.

An Position drei lieferte sich Andreas Schürhoff gegen Stephanie Friedel einen heißen Kampf. Nach Rückstand vor der letzten Serie, konnte Andreas mit einer starken 98er Endserie das Ruder noch herumreißen und den ersten Einzelpunkt für Bad Berneck sichern.

An Position entwickelte sich ebenfalls ein wahrer Krimi. Sabrina Bär und ihr Gegner Christian Holland wechselten sich in der Führung ständig ab. Aber in der letzten Serie zeigte die erfahrene Schützin ihre Nervenstärke. Obwohl Christian schon lange fertig war und 388 Ringe vorgelegt hatte, erzielte sie starke 99 Ringe zum Endergebnis von 390 Ringen und konnte für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgen.

So musste das Duell auf Position eins die Endscheidung bringen.

Nachdem der Waffendefekt behoben werden konnte, aber die Zeit ja weiter lief, musste Jasmin die letzten 26 Schuss in weniger als 20 min absolvieren. Ihr Gegner Sebastian Drawert nahm dieses Missgeschick natürlich dankend an und beendete seinen Wettkampf mit dem Topergebnis von 393 Ringen. Jasmin zeigte trotz der Panne ihre Klasse und konnte den Wettkampf mit starken 387 Ringen beenden.

Somit endete die Partie mit einem 3:2 Sieg für die Hausherren.

 

In der Tabelle belegen die Bad Bernecker nach dem ersten Tag den fünften Platz.

 

  MP        EP         Ringe          Ø-Ringe

1. SG "And.Hofer" Sassanfahrt 1                           4 : 0      6 : 4       3876             1938,00

2. SG Andreas Hofer Fuchsmühl 1                        4 : 0      6 : 4       3847            1923,50

3. SG "1925" Neumühle 1                                       2 : 2      7 : 3       3868            1934,00

4. SG Tell Neubau 1                                                 2 : 2      5 : 5       3868            1934,00

5. SG 1868 Bad Berneck 1                                      2 : 2      5 : 5       3860            1930,00

6. Freischütz Zeitlarn 1                                           2 : 2      3 : 7       3838            1919,00

7. Ehenbachtaler Holzhammer 1                            0 : 4      4 : 6       3852            1926,00

8. Tiefes Tal Oppersdorf 1                                                  0 : 4      4 : 6       3813            1906,50

 

Die nächsten Wettkämpfe finden am 21.Oktober in Oppersdorf (bei Regensburg) statt. Hier trifft man zuerst auf den Aufsteiger und derzeitigen Tabellenführer Fuchsmühl und am Nachmittag auf den Gastgeber Oppersdorf.

Es wäre super wenn wieder einige Fans den Weg in die Oberpfalz finden würden um das Team anzufeuern.

 

 

08.10.2018

Peter Baldauf

 

 

 

 


Vorbericht 1. Mannschaft Bayernliga Nord/Ost:

 

Zum Auftakt der neuen Rundenwettkampfsaison in der Bayernliga Nordost reist die Bad Bernecker erste Mannschaft am Sonntag den 7. Oktober zur SG „Andreas Hofer“ Sassanfahrt.

Gleich zum Auftakt in die neue Runde warten um 11:30 Uhr mit dem letztjährigen Vizemeister SG Ehenbachtaler Holzhammer und um 15:00 Uhr mit der Partie gegen den Gastgeber und Zweitligaabsteiger Sassanfahrt zwei dicke Brocken auf das Team.

Aufgrund der zuletzt gezeigten Trainingsleistungen, dem starken Auftritt beim Vergleichswettkampf gegen die zweite Bundesligamannschaft aus Kastl, sowie den am Wochenende erzielten zwei Gaumeisterschaftstiteln durch Gina Holland und Andreas Schürhoff ist man im Bad Bernecker Lager jedoch positiv gestimmt. Gespannt sein darf man auf den Auftritt der neuen Bad Bernecker Nummer eins, der erst 19jährigen Jasmin Kitzbichler (Kufstein) bei ihrem ersten Wettkampf in einer deutschen Schützenliga.

Es wäre super wenn einige Fans die Reise nach Sassanfahrt antreten würden um das Team lautstark zu unterstützen.


Nach oben